Abgeschlosse Projekte

Stimmen Europas 2004 - 2016

13 Jahre veranstaltete die kleine Stadt Otterndorf im Landkreis Cuxhaven das Musik- und Kulturfestival „Stimmen Europas“. Jedes Jahr stand ein anderes Land mit seinen Komponisten und Musikern im Mittelpunkt. Tschechien, Norwegen, Frankreich, Ungarn, Spanien, Italien, Finnland, Russland, Dänemark, Deutschland und Belgien waren Gastländer. Solisten von Weltrang hatten hier ihren Auftritt: Michala Petri, Blockflöte, und Lars Hannibal, Gitarre, Gitte Haenning. Unvergessen das Konzert des Oboisten Albrecht Mayer. Er hatte die Feuchtigkeit hinterm Deich unterschätzt und musste zum Konzertauftakt mit viel Luft und Witz seine Instrumente trocken blasen, bevor dann alle die Oboenherrlichkeit genossen.

Von Anfang an dabei der Cuxhavener Soroptimist Club. Bereits im attraktiven Flyer zum Festival wurde das mit Beiträgen aller Schwestern bereitete Büffet angekündigt. Landestypische, von Hand zu essende Spezialitäten - Quiches, Tapas, Blinis oder Smörrebröd – lecker und verführerisch dekoriert; die Konzertbesucher nahmen dies Angebot gern an, ging der Erlös doch vollständig in die nächsten Stimmen Europas. Insgesamt fast 9000 Euro.

Ebenfalls von Anfang an dabei Clubschwester Monika Höhne und ihre Galerie Alte Wache. Sie organisierte begleitend zum Musikfestival eine Ausstellung, zumeist mit Kunst des Gastlandes. So waren in der Galerie des Johann Heinrich Voß-Hauses schon Fotografien von Moholy-Nagy und Jordis Schlösser, Serigrafien von El Lissitzky und Gemälde von Max Uhlig zu sehen.

Kurparkfest der Lebenshilfe 1989 - 2017

Seit 1989 feiert der Verein Lebenshilfe Cuxhaven e.V. alljährlich  im Kurpark ein buntes Familienfest mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm, großer Tombola und vielen Spiel- und Mitmachangeboten für Kinder. Außerdem gibt es Getränkestände sowie süße und herzhafte Angebote für den kleinen und großen Hunger.

Dieses traditionell gewordene Kurparkfest der Lebenshilfe dient der finanziellen Unterstützung des Vereins. Der Erlös fließt in die vielseitigen Projekte wie Freizeit- und Reiseveranstaltungen für Menschen mit Behinderungen.

Unser Club beteiligt sich bereits seit 1990 jedes Jahr mit einem reichhaltigen, herzhaften Büfett an diesem großen Fest. Es war unser erstes Projekt nach unserer Clubgründung im Jahre 1989. Im Laufe dieser vielen Jahre haben wir unser Angebot stetig erweitert, um den Wünschen der Gäste gerecht zu werden. Sehr wichtig sind uns auch die vielen Begegnungen und Gespräche auf diesem Fest.

Der Erlös aus unserem Büfett-Verkauf geht an den Verein Lebenshilfe e.V. zur Unterstützung seiner Projekte.

Duhner Wattrennen - Präsenz von 2010 bis 2016

Das weltweit bekannte „Pferderennen auf dem Meeresgrund“, das seit 1902 im Wattenmeer vor Cuxhaven-Duhnen ausgetragen wird, ist im Cuxland, dem Zuchtgebiet berühmter „Hannoveraner“, die einzige Veranstaltung im Pferderennsport. Mehr noch: Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es ein vergleichbares Turf-Spektakel, bei dem vor der imposanten Kulisse des Weltschifffahrtsweges nervige Traber und rassige Galopper im Wechsel auf nassem Geläuf um Platz und Sieg kämpfen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Show-Einlagen mit Fallschirmspringern, Flugzeugen des Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ aus Nordholz, Musikkapellen und weiteren Programmpunkten rund um den Pferdesport sorgt für viel Abwechslung. Vor, zwischen und nach den Rennen findet man hinter dem Deich ein attraktives Angebot an Gastronomie und weiteren Ständen für die ganze Familie.

Seit mehreren Jahren ist unser Club aktiv dabei und verkauft vor Ort frisch gebackene Waffeln mit Kirschen und Sahne sowie Kaffee. Der Erlös fließt in unsere sozialen Projekte wie z.B. den Cuxland-Leseschatz oder das Mädchenprojekt der Wichernschule in Cuxhaven.

Aber nicht nur die Einnahmen sind für uns wichtig. Wir nutzen das Wattrennen gerne und erfolgreich, um Kontakte zu knüpfen und Soroptimist International weiter bekannt zu machen.


Top